Geschichte

1981
Auf Initiative von Hermann Schimpfhauser trafen sich im damaligen Hallenbad-Stüber 40Personen, um einen Schwimmverein zu gründen. Der Grundgedanke war, besonders den Kindern und Jugendlichen den Schwimmsport näher zu bringen. Aber auch Erwachsene sollten in geselliger Runde ihren Sport ausüben können.
Dr. Wolfgang Huber wurde zum 1. Vorstand gewählt. Ihm zur Seite standen natürlich noch viele weitere freiwillige Helfer.

1982
Der SV Grün Weiß Holzkirchen besucht mit 11 Teilnehmern den ersten Wettkampf.

1983
Der SV Grün Weiß Holzkirchen richtet das Nachwuchsschwimmfest aus.

1986 - 1992
Das Hallenbad musste wegen einer Grundsanierung geschlossen werden. Während dieser Zeit trainierte der Schwimmverein in den Hallenbädern in Bad Tölz, Ascholding, Ottobrunn und während der Sommermonate im Warmbad in Rottach-Egern. Ende 1991 wurde das Auswärtstraining eingestellt. Der Verein nutzte die Zeit für organisatorische Dinge.

1992
Das neue Hallenbad Holzkirchen wurde eröffnet.

1995
Helmi Bösche wurde zum 1. Vorstand gewählt.

1997
Das 1000. Mitglied trat dem SV GW bei

1997 - 2007
Teilnahme und Ausrichtung verschiedener Schwimm-Wettkämpfe.

2007
Spontane Gründung der Sparte "Triathlon" auf Initiative von Rudi Kemmer; Leiter der Sparte Triathlon bis heute: Hubert Rauch

2008
Erster gemeinsamer Auftritt bei regionalen Triathlon Veranstaltungen wie Bad Tölz, Tegernsee oder Schliersee als Mannschaft "SVGW Holzkirchen Triathlon". Beitritt zum "Bayerischen Triathlon-Verband" als Fachverband des BLSV .

2011
Martha Huber wird zum 1. Vorstand des SV GW gewählt. Zum ersten Mal  nahm die Wettkampf-Mannschaft mit großem Erfolg bei den Internationalen Nikolausschwimmen in Kauferring teil. Ebenso erste Teilnahme einer Herrenmannschaft an den Ligawettbewerben des Bayerischen Triathlon-Verbandes, zunächst in der "Landesliga". Direkter Aufstieg in die Bayernliga

2012
Die Wettkampf-Schwimmerinnen und Schwimmer starten mit Erfolg bei den Oberbayerischen Jahrgangs-Meisterschaften in Erding und bei den Oberbayerischen Kurzbahn-Meisterschaften in Eichstätt.
Triathlon: Direkter Aufstieg aus der Bayernliga in die Regionalliga Herren. Andi Pretsch schafft als erster Holzkirchner Triathlet die Qualifikation für die Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii.
Gründungsmitglied, längjähriger Vorstand und Trainer der Wettkampfgruppe, Hermann Schimpfhauser, ist verstorben.

2013
Zum ersten Mal fand der Kreis-Nachwuchs-Wettkampf des Schwimmkreises III in Holzkirchen statt. Die Triathlon Herrenmannschaft ist in der Regionalliga aktiv (bis heute).

2014
Ludwig Huber schafft Sprung zu Süddeutschen Meisterschaften.
Zum ersten Mal ist eine Triathlon Damenmannschaft in der Bayernliga aktiv und steigt in die Regionalliga auf. Andi Pretsch erkämpft sich wieder die Qualifikation für die Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii.

2015
Die Triathlon Damenmannschaft erreicht die Regionalliga. Die Schwimm-Wettkampfmannschaft nimmt erfolgreich an mehreren internationalen Wettkämpfen teil.

2016
Ludwig Huber startet zum ersten Mal bei den Deutschen Master Schwimm-Meisterschaften. Anna Schneider & Ludwig Huber fahren nach Berlin zu der German Open Meisterschaft. In der Triathlon Landesliga Herren hat sich eine 2. Mannschaft etabliert. Bei der Merkur Ehrung Sportler des Jahres 2016 wurde Ludwig Huber Dritter bei den Nachwuchssportlern.

2017
Andi Pretsch und Holger Wilmsmann schaffen die Qualifikation für die Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii und erreichen gute Platzierungen in ihrer Altersklasse. Bei den Vereinsmeisterschaften im November wird Ludwig Huber über 200m Lagen mit einer Zeit von 2:15,96 zum fünften Mal in Folge Vereinsmeister.